Finden Sie Ihren Traumjob
63 Jobs

"Ausbildung": Aktuell finden Sie 63 Stellenangebote zu Ihrer Suche

Top-Job Neu Ausbildung: Kfz-Mechatroniker/in

Tuttlingen, J. Friedrich Storz Verkehrswegebau GmbH & Co.KG

Top-Job Neu Ausbildung: Baustoffprüfer (m/w)

Tuttlingen, J. Friedrich Storz Verkehrswegebau GmbH & Co.KG

Top-Job Neu Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker (m/w) 2017 für Überlingen

Überlingen, Gohm + Graf Hardenberg GmbH

Top-Job Neu Azubi zum Elektroniker für Informations- und Systemtechnik (m/w)

Singen, Meder CommTech GmbH

Top-Job Neu Fachinformatiker – Systemintegration (m/w)

Radolfzell am Bodensee, Sybit GmbH

Top-Job Neu Auszubildende zur MFA (m/w)

Pfullendorf, Praxis für Kinder- und Jugendmedizin Dr. Peter Wolff und Dr. Jörg Niethammer

Wir suchen zum 1. September 2017 eine Auszubildende zur MFA (m/w) Schrifltiche Bewerbungen bitte an: Praxis für Kinder- und Jugendmedizin Dr. Peter Wolff und Dr. Jörg Niethammer Am Stadtweih...

Top-Job Neu Auszubildenden zur Tourismuskauffrau/mann

Waldshut-Tiengen, Waldshuter Reisebüro

Top-Job Neu Ausbildung - Verfahrensmechaniker/in

Mönchweiler, Weißer + Grießhaber GmbH

Top-Job Neu Ausbildung - Mechatroniker/in

Mönchweiler, Weißer + Grießhaber GmbH

Top-Job Neu Ausbildung - Werkzeugmechaniker/in

Mönchweiler, Weißer + Grießhaber GmbH

Die duale Berufsausbildung in Südwestdeutschland

Praxis und Theorie in perfekter Kombination, das sind die Pluspunkte der dualen Ausbildung. Dabei wurde die allgemeine Berufsschulpflicht schon 1869 eingeführt und hundert Jahre später im Berufsbildungsgesetz (BBiG) nochmals bestätigt. Die theoretische Unterfütterung der praktischen Ausbildungsinhalte hat damit auch in Südwestdeutschland eine lange Tradition. Doch wo vor mehr als 150 Jahren noch hauptsächlich Handwerker die Berufsschulbank drückten, gibt es heute insgesamt 349 Ausbildungsberufe. Von Industrie, Handel und Handwerk über Büro, Verwaltung und Gesundheit bis hin zur Landwirtschaft, die duale Berufsausbildung ist ein deutsches Erfolgsmodell. Die Vorteile liegen klar auf der Hand:

  • Das duale Ausbildungssystem ist offen für alle Schulabgänger.
  • Die Finanzierung erfolgt überwiegend durch die Unternehmen.
  • Die duale Ausbildung sichert die Kontinuität von Wissen und Erfahrung und integriert Innovationen erfolgreich in die Praxis.
  • Die Unternehmen sichern ihren individuellen Fachkräftebedarf selbst.
  • Auszubildende sind sofort Teil der Arbeitswelt, werden produktiv und erwerben sich ein umfangreiches Grundlagenwissen.
  • In der Regel endet die duale Ausbildung mit der Übernahme in ein reguläres Beschäftigungsverhältnis.

Ausbildungsangebote im Dreiländereck

Die Wirtschaft im Südwesten ist vor allem durch mittelständische Unternehmen sowie durch einen großen Dienstleistungssektor geprägt. Die beliebtesten Ausbildungsberufe betreffen daher auch Industriekaufmann/-frau, Mechaniker/-in, Mechatroniker/-in und Kaufmann/-frau im Einzelhandel. Dank der wirtschaftlich guten Lage im „Ländle“ beginnen seit 1977 durchschnittlich 200.000 Auszubildende jedes Jahr ihre „Lehre“ (Lehrausbildung). Als große Ausbildungsbetriebe gelten zum Beispiel:

  • Einzelhandelsketten, wie Lidl, Kaufland und dm-Drogeriemarkt.
  • Industriebetriebe, wie ZF Friedrichshafen, Bilfinger, Daimler, Robert Bosch und Würth.
  • Dienstleister, wie der Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz, die Mainau GmbH und die DEKRA.

Sie und auch andere Unternehmen aus der Region arbeiten eng mit den zuständigen Berufsschulen zusammen und entsenden beispielsweise auch eigene Azubis in die Regelschulen. Als „Job-Scouts“ berichten diese von ihrer Ausbildung und schlagen damit erfolgreich die Brücke zwischen Schule und Berufsleben.

Beruforientierung und Berufsinformationsveranstaltungen

Um Barrieren zwischen frauen- und männerdominierten Berufen aufzubrechen wird seit 2001 der Girls` Day und seit 2003 der Boys` Day in ganz Deutschland veranstaltet. Im Rahmen dieser Aktionstage erhalten Mädchen Einblicke in die Tätigkeitsfelder von naturwissenschaftlich und technisch orientierten Berufen und Jungen bietet sich die Gelegenheit, auch einmal in die sozialen Berufsgruppen hineinzuschnuppern. Auch im Südwesten nutzen viele Unternehmen diese Aktionstage erfolgreich, um Jugendliche für bestimmte Berufsgruppen zu begeistern. Auf den regionalen Ausbildungsfachmessen Vocatium Bodensee (Friedrichshafen) und HORIZON (Freiburg) und DEINE CHANCE der Arbeitsagentur präsentieren sich regionale Betriebe und stellen dort ihre Ausbildungsangebote persönlich vor.