Finden Sie Ihren Traumjob
5 Jobs

Neuer Job in Rheinfelden (Baden) gesucht? 5 Stellenangebote online

Top-Job Neu Mitarbeiter in Vollzeit (m/w)

Rheinfelden, Wäscherei Thoma

Top-Job Neu Mitarbeiter (m/w)

Rheinfelden, Wäscherei Thoma

Top-Job Neu Sachbearbeiter/in

Rheinfelden, Stadt Rheinfelden (Baden)

Top-Job Neu Straßenwärter/in oder Bautechniker/ in

Rheinfelden, Stadt Rheinfelden (Baden)

Top-Job Neu Sachbearbeiter/in

Rheinfelden, Stadt Rheinfelden (Baden)

Weitere Stellenangebote in der Umgebung von Rheinfelden (Baden) entdecken:

Zusteller (m/w)

Lenzkirch/Kappel, Eisenbach, Saig (+ 1), psg Presse- und Verteilservice Baden-Württemberg GmbH

Rheinfelden: Leistungsstarker Industriestandort am Hochrhein

Als Industriestadt blickt Rheinfelden auf eine kurze aber erfolgreiche Geschichte zurück. Dabei gaben einerseits ein natürliches Salzvorkommen und andererseits der Bau des ersten europäischen Wasserkraftwerkes im Jahr 1898 den Anstoß dazu, dass sich bis 1975 insgesamt zehn Gemeinden der 1922 gegründeten Kernstadt Rheinfelden (Baden) anschlossen. Bis heute ist die Wirtschaftslandschaft Rheinfeldens maßgeblich durch die Chemieindustrie geprägt. Dabei haben hier nicht nur namhafte, internationale Chemieunternehmen ihren Sitz, sondern auch die Aluminiumbranche nutzt den leistungsstarken Industriestandort direkt an der Grenze zur Schweiz und betreibt hier seit 1898 die Aluminium Rheinfelden GmbH. Als grenznahes Versorgungszentrum ist Rheinfelden (Baden) zudem eine beliebte Einkaufsstadt für Besucher aus der Schweiz und bietet daher auch ein unerwartet breit gefächertes Angebot an Arbeitsplätzen in Handel, Gewerbe und Dienstleistung.

Wirtschaftsförderung und Arbeitsmarktentwicklung am Hochrhein

Die Stadt Rheinfelden (Baden) setzt sich nachhaltig dafür ein, den Branchenmix am Hochrhein zu diversifizieren. Neben der traditionellen Chemie- und Aluminiumindustrie, positioniert sich Rheinfelden (Baden) in Zukunft daher auch als innovativer IT-Standort. Wichtigstes Forum dafür ist die Wirtschaftsförderung und Standortentwicklung Rheinfelden (Baden) GmbH (WST). Sie legt ihr Augenmerk bewusst darauf, dass Know-how von Arbeitnehmern und die Fachkompetenz von Auszubildenden langfristig in der Region zu binden. Grundlage dafür ist zwar die enge Verzahnung von Bildung, Politik und Wirtschaft. Doch auch die Weiterentwicklung der weichen Standortfaktoren spielt hier in Zukunft eine große Rolle, um Fachkräfte für den Arbeitsmarkt Rheinfelden (Baden) zu gewinnen.

Größte Arbeitgeber in Rheinfelden (Baden)

Der Industriestandort Rheinfelden ist Sitz großer Unternehmen, deren Geschichte teilweise bis ins 19. Jahrhundert zurückreicht. Neben den beiden Unternehmen für Spezialchemie Cabot Corporation und Evonik Industries bilden aber auch Rheinperchemie und Carela große Arbeitgeber am Hochrhein. Zudem unterhält hier der internationale Automobilzulieferer Umicore ein Werk für Abgas-Katalysatoren. Gerade Facharbeiter/-innen, Mechatroniker/-innen und Ingenieure/Ingenieurinnen sowie Techniker/-innen und Konstrukteure/Konstrukteurinnen finden hier in unmittelbarer Nähe zur Schweiz vielfältige berufliche Herausforderungen. Denn die Mehrheit der vor Ort ansässigen Industrieunternehmen agiert international und bietet ihren Mitarbeitern nicht nur vielfältige Karriere-, sondern auch beste Verdienstmöglichkeiten. Das gilt nicht zuletzt auch für den wohl renommiertesten Arbeitgeber Rheinfeldens, die 1898 gegründete Aluminium Rheinfelden Group. Mit rund 200 Arbeitnehmern ist sie immer noch einer der bedeutenden Arbeitgeber für Industriefachkräfte in der Kreisstadt.