Finden Sie Ihren Traumjob
176 Jobs

176 Jobs für "Sachbearbeiter/-in"

Top-Job Neu Personalsachbearbeiter (m/w)

Leibertingen, Mahle Ventiltrieb GmbH

Top-Job Neu Personalsachbearbeiter/in

Konstanz, Tegometall Lagertechnik GmbH

Top-Job Neu Personalsachbearbeiter m/w

Radolfzell am Bodensee, Eigeltingen, Aptar Radolfzell GmbH

Top-Job Neu Personalsachbearbeiter (m/w)

Waldshut-Tiengen, Spital Waldshut

Top-Job Neu Sachbearbeiter(m/w) / Systembetreuer(m/w)

Konstanz, Landratsamt Konstanz

Top-Job Neu Sachbearbeiter Finanzen (m/w)

Waldshut-Tiengen, Spital Waldshut

Top-Job Neu Kundendienstsachbearbeiter (m/w) in Vollzeit

Stockach, Rudolf Stumpp GmbH

Top-Job Neu Sachbearbeiter in der Buchhaltung (m/w)

Villingen-Schwenningen, Stadtverwaltung Rathaus, Villingen-Schwenningen

Top-Job Neu Sachbearbeiter Service (m/w)

Tuttlingen, Andreas Hettich GmbH & Co. KG

Top-Job Neu kaufm. Sachbearbeiter/-in

Waldshut-Tiengen, Ernst Kühne Kunststoffwerk GmbH & Co. KG

Top-Job Neu Sachbearbeiter/in im Jobcenter

Waldshut-Tiengen, Landratsamt Waldshut

Top-Job Neu Sachbearbeiter/in im Jobcenter

Waldshut-Tiengen, Bad Säckingen, Landratsamt Waldshut

Neue Herausforderungen für Sachbearbeiter/-innen im Südwesten

Flüchtlingsintegration, Kinderbetreuung, Altenpflege – Kommunen haben im Moment hauptsächlich gesellschaftliche Herausforderungen zu meistern. Dabei durchläuft der öffentliche Sektor auch als Arbeitgeber einen grundlegenden Wandel: Wo um die Jahrtausendwende noch massiv Stellen abgebaut wurden, Verwaltungsstrukturen verschlankt und manche Bereiche sogar privatisiert wurden, entstehen heute neue Tätigkeitsfelder. Von der Flüchtlingsberatung über die Kindertagespflegevermittlung bis hin zum/zur Sachbearbeiter/-in für Pflege & Grundsicherung, auch die Kommunen im Südwesten suchen heute vor allem Sachbearbeiter/-innen mit spezifischen Fachkenntnissen. Je nach Ausbildung und Erfahrung verdienen diese in Baden-Württemberg zwischen 2.100 € und 3.500 € brutto im Monat. Mit durchschnittlich 41.000 € Bruttojahreslohn erhalten Sachbearbeiter in der südwestdeutschen Wirtschaft jedoch oft ein besseres Gehalt. Neben Verwaltungsaufgaben, Einkauf und Arbeitsvorbereitung sind hier vor allem Kenntnisse im Vertrieb, Rechnungswesen und im Büromanagement gefragt.

Top-Arbeitgeber für Sachbearbeiter/-innen in Baden-Württemberg

Ob als Fachkraft in der Personalverwaltung, als Experte für Beschaffung und Einkauf oder als Auftragsabwicklungsspezialist, die Sachbearbeitung übernimmt sowohl administrative als auch organisatorische Aufgaben. Als große Arbeitgeber für Sachbearbeiter/-innen in Südwestdeutschland gelten folgende Unternehmen und Einrichtungen:

  • Meister GmbH (Trauringe und Schmuck) in Radolfzell
  • SCHMIDT Technology GmbH (Pressen, Sensoren & Schreibgerätetechnik) in St. Georgen
  • Schwarzwald-Baar-Klinikum Villingen-Schwenningen
  • Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz
  • Klinikverbund Südwest
  • AOK Kunden-Center in ganz Baden-Württemberg
  • Kreis-, Stadt- und Gemeindeverwaltungen im Südwesten

Weiterbildungsmöglichkeiten zum/zur Sachbearbeiter/-in

Wer in der Sachbearbeitung tätig ist, hat in der Regel schon eine Berufsausbildung im kaufmännischen Bereich oder in der Verwaltung absolviert. Manche Tätigkeitsfelder sind außerdem sehr komplex und setzen – je nach Schwerpunkt - auch ein BWL-, VWL-, politik-, verwaltungs-, rechts- oder sozialwissenschaftliches Hochschulstudium voraus. Ebenso vielfältig gestaltet sich daher auch das Weiterbildungsangebot zum/zur Sachbearbeiter/-in. Dabei werden manche Lehrgänge auch von der Arbeitsagentur bezuschusst oder als Umschulung sogar ganz übernommen. Veranstalter sind sowohl öffentliche Bildungsinstitute als auch private Akademien, wie zum Beispiel:

  • Vatter Bildungszentren in Baden-Württemberg
  • Akademie für individuelles und institutionelles Management (aim) Seemann & Schramm Freiburg im Breisgau
  • IHK Bodensee-Oberschwaben, IHK Bodensee, IHK Bodensee-Hochrhein, IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, IHK Südlicher Oberrhein, IHK Karlsruhe und IHK Nordschwarzwald
  • Verwaltungsschulen in Karlsruhe, Offenburg, Kehl und Mannheim