Finden Sie Ihren Traumjob
17 Jobs

17 Jobs für "Sozialarbeiter/-in"

  • 1
  • 2

Top-Job Neu Dipl.-Sozialarbeiterin (m/w)

Konstanz, Klinikum Konstanz

Top-Job Neu Schulsozialarbeiter/-in (60%)

Konstanz, IN VIA Kath. Mädchensozialarbeit

Top-Job Neu Dipl.-Sozialarbeiterin (m/w) / Dipl.-Sozialpädagogen (m/w)

Konstanz, Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz, Klinikum Konstanz

Top-Job Neu Sozialarbeiter / Sozialpädagogen (m/w) Kennziffer K-048

Karlsruhe

Wir engagieren uns in den Bereichen der Pflege- und Wohnangebote für Seniorinnen und Senioren, der Kinder- und Jugendhilfe und der Wohnungslosenhilfe.

Top-Job Neu Sozialarbeiter / Sozialpädagogen (m/w) Kennziffer K-044

Karlsruhe

Wir engagieren uns in den Bereichen der Pflege- und Wohnangebote für Seniorinnen und Senioren, der Kinder- und Jugendhilfe und der Wohnungslosenhilfe.

Top-Job Neu Jugend- und Heimerzieher (m/w) Kennziffer K-046

Karlsruhe

Wir engagieren uns in den Bereichen der Pflege- und Wohnangebote für Seniorinnen und Senioren, der Kinder- und Jugendhilfe und der Wohnungslosenhilfe.

  • 1
  • 2

Beruf mit besten Perspektiven: Sozialarbeiter/-innen im Südwesten

Auch der Südwesten steht in diesen Tagen vor der großen Herausforderung der Flüchtlingsunterbringung. Als eines der am schnellsten wachsenden Aufgabengebiete für Sozialarbeiter/-innen gilt die Arbeit in den Landeserstaufnahmestellen (LEA) für Flüchtlinge in Baden-Württemberg. Gerade zwischen Oberrhein und Oberschwaben befinden sich mit den LEAs in Meßstetten, Donaueschingen, Karlsruhe und Freiburg die größten des ganzen Landes. Dementsprechend hoch ist hier die Nachfrage nach gut ausgebildeten Sozialarbeitern/-innen und dementsprechend hervorragend sind auch deren Berufsaussichten zwischen Oberrhein und Oberschwaben. Dabei entlohnen sowohl die öffentlichen als auch die sozialen Träger nach den Maßgaben des Tarifvertrags des Öffentlichen Dienstes (TVöD). Sozialarbeiter/-innen dürfen daher im Südwesten mit einem Durchschnittsgehalt von knapp 41.000 € brutto rechnen.

Top-Arbeitgeber für Sozialarbeiter/-innen im Südwesten

Neben den Landratsämtern, die für die Erstunterbringung der Flüchtlinge in den LEAs zuständig sind, sehen es auch immer mehr Kommunen und Gemeinden als eine Notwendigkeit an, die Flüchtlingsbetreuung durch speziell geschulte Sozialarbeiter/-innen zu professionalisieren. Insbesondere Konstanz, Villingen, Sasbachwalden und Weingarten bieten Sozialarbeitern/-innen sowohl in der Flüchtlingsbetreuung als auch in Schulen und Bildungszentren beste Berufsaussichten. Als weitere große Arbeitgeber für Sozialarbeiter/-innen präsentieren sich die großen Sozialträger, wie der DRK Kreisverband, das Diakonische Werk, die Caritas und die AWO. Sie bieten Sozialarbeitern/-innen, Sozialpädagogen/-innen und Erziehern/-innen ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet, das von der Betreuung von Kindern und Jugendlichen in Schulen und Heimen über die Begleitung von Erwachsenen in besonderen Lebenslagen bis hin zum professionellen Engagement in der Flüchtlingsintegration reicht.

Aus- und Weiterbildungswege für Sozialarbeiter/-innen im Dreiländereck

Die Ausbildung zum/zur Sozialarbeiter/-in erfolgt über ein Hochschulstudium. Im Südwesten werden Sozialarbeiter/-innen üblicherweise im Rahmen der Studiengänge Soziale Arbeit und Sozialmanagement sowohl an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Ravensburg und in Villingen-Schwenningen als auch an der Evangelischen und Katholischen Hochschule in Freiburg ausgebildet. Nach dem allgemeinen Bachelor-Abschluss kann an den oben genannten Hochschulen noch der Master angestrebt werden. Auch Quereinsteiger – insbesondere aus den Berufsgruppen Erzieher und Sozialpädagogen - können sich durch ein Fernstudium oder über eine entsprechende Anpassungsweiterbildung zum/zur Sozialarbeiter/-in umschulen lassen.