Finden Sie Ihren Traumjob

Cyberkriminalisten (m/w)

als Kriminalkommissar/in in der Sonderlaufbahn des gehobenen Dienstes


Das Polizeipräsidium Konstanz sucht für die Kriminalpolizeidirektion,

am Standort Friedrichshafen


zum 01.04.2018
einen Cyberkriminalisten (m/w)
als Kriminalkommissar/in
in der Sonderlaufbahn des gehobenen Dienstes

Ihr Profil:
  • ein mindestens drei Jahre dauerndes Hochschulstudium in einem für die Bearbeitung von Cybercrimedelikten geeigneten Studiengang, Bachelor of Science (w/m) /Diplom-Informatiker /Diplom-Ingenieur (w/m) (FH, DHBW, BA oder vergleichbare Bildungseinrichtung) mit einer Abschlussnote von mindestens befriedigend
  • nach Abschluss des Studiums mindestens drei Jahre Berufserfahrung in einer für die Laufbahn einschlägigen Tätigkeit
  • Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B oder drei
  • Erfüllen der Voraussetzungen für eine Einstellung in das Beamtenverhältnis (gesundheitlichen Anforderungen des Polizeivollzugsdienstes, Höchstalter bei Einstellung von 42 Jahren)

Unser Angebot:

  • Besoldung nach der Besoldungstabelle A im gehobenen Dienst,
    (Eingangsamt A9)
  • Aufstiegsmöglichkeiten
  • übliche Leistungen im öffentlichen Dienst
  • freie Heilfürsorge

Besondere Hinweise:

Weitere Informationen zur Qualifizierung und den Aufgaben von Cyberkriminalisten entnehmen Sie bitte dem Anhang.

Das Land Baden-Württemberg fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.
Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen wir durch flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte mit dem Hinweis „Vertrauliche Personalsache“ unter Angabe der Kennziffer Cyber bis spätestens 29.12.2017 an das

Polizeipräsidium Konstanz
Referat Personal
Benediktinerplatz 3
78467 Konstanz

Oder per E-Mail: konstanz.pp.vw.pers@polizei.bwl.de

 

Wir bitten um Verständnis, dass eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht erfolgt. Daher empfehlen wir Ihnen, keine Bewerbungsmappe zu verwenden und die Unterlagen in Kopie einzureichen. Eine datenschutzgerechte Vernichtung nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens  wird garantiert.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:
Frau Schulz, Telefon 07531/995-1300 oder Herr Tieke, Telefon 07531/995-1330.
Für Fachfragen: Herr Milbrath, Tel.: 07541/701-2500 oder Herr Schömer Tel. 07541/701-2501.

 


Dokumente



Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobs-im-suedwesten.de - vielen Dank!